Provenzalische Suppe mit Pesto

 

Drucken

Provenzalische Suppe mit Pesto

Zeitaufwand 1 h 30

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Französisch
Portionen 8 Personen

Zutaten

  • 500 g grüne Bohnen
  • 600 g frische weiße Bohnen
  • 3 Tomaten
  • 1 schöne Zucchini
  • 3 Porree-Stangen aber nur den weißen Teil verwenden
  • 3 Karotten
  • 2 oder 3 Kartoffeln festkochende
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Spaghettini dünne Spaghetti-Nudeln
  • 3 Suppenlöffel Olivenöl
  • Salz Pfeffer aus der Mühle
  • 1 schöner Bund frisches Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 cl Olivenöl
  • 100 g Gruyère

Anleitungen

  1. Weiße Bohnen, Tomaten, Selleriestange und Porree-Stangen abspülen, die grünen Bohnen abziehen und in Stücke schneiden. Die Tomaten abbrühen, enthäuten, entkernen und klein hacken. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden, ohne sie vorher zu schälen, und den Porree in Scheiben schneiden. Die Karotten schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

  2. Die weißen Bohnen enthülsen, die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. An den Selleriestangen die Fäden abziehen und sie grob hacken. Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden.
  3. In einem großen Kochtopf das Öl sanft erhitzen, die Zwiebel hinzufügen und 5 Minuten unter Rühren anschwitzen. Anschließend die Tomaten hinzufügen und mit 2 l Wasser auffüllen. Salzen und pfeffern.

  4. Zum Kochen bringen und die vorbereiteten Gemüse hinzufügen. Den Topf zudecken und 1 Stunde lang bei mäßiger Hitze kochen, dann die Nudeln hinzufügen. Weitere 10-15 Minuten bei zugedecktem Topf kochen lassen.

  5. Anschließend die Zutaten für das Pesto vorbereiten: Den ganzen Gruyère-Käse grob reiben.
  6. Die Knoblauchzehen und die Basilikumblätter in einem Mörser zerreiben, man erhält eine Art Paste.
  7. Tropfenweise das Olivenöl hinzufügen, dabei ständig mit einem Holzlöffel rühren. Man erhält dann eine Soße mit der Konsistenz von Mayonnaise.
  8. Die Suppe in eine Suppenschüssel umfüllen und nach und nach das Pesto mit einem Holzlöffel unterrühren. Sofort servieren.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*